Über Generationen dem Handwerk treu

Der
1. Platzmetzger war Johann Bader, geboren 1818. Er erwarb den heutigen Hauptplatz 2 am 21.August1845 und legte dabei den Grundstein für die Metzgerei.
Der
2. Platzmetzger hieß Josef Bader, geb. 1847. Er übernahm den Betrieb von seinem Vater Johann 1877.
Auf Ihn folgte der
3. Platzmetzger, Anselm Bader, geb.1885. Er übernahm die Metzgerei von seinen Eltern 1911.
Der
4. Platzmetzger war Joachim Kühle geb. 1920. Er kam aus Magdeburg und heiratete nach dem Krieg die Tochter Maria, von Anselm Bader. Als Diplom Meteorologe und Gymnasiallehrer fand er erst mit 30 Jahren zum Metzger-Beruf. Maria und Joachim Kühle übernahmen den Betrieb 1956 und bauten die Produktion neu. Joachim Kühle engagierte sich stark für den Metzgerstand und prägte unter anderem als Obermeister seiner Innung und Bayerischer Landesinnungsmeister lange Jahre dieses Handwerk.
Der
5. Platzmetzger heißt Manfred Kühle geb. 1949 zusammen mit seiner Frau Rita expandierte er und gründete 1978 mit dem mobilen Verkauf ein wichtiges Standbein für die Metzgerei. Er bekam den elterlichen Betrieb 1988 von seinem Vater überschrieben.
Sein Sohn Gunther Kühle geb. 1972 ist der
Platzmetzger in 6. Generation, seine Frau Kerstin, Fleischerin stammt ebenfalls aus einer Metzgerfamilie aus Hof an der Saale. Seit 1998 führt er das Unternehmen mit seinem Vater Manfred Kühle. Als Obermeister leitet er seit 2002 die Geschäfte der Fleischerinnung.
Seit März 2008 leitet Gunther Kühle das Traditionsunternehmen.